CELLWAR

Hochleistungskunststoffe

PEEK

PEEK ist ein Hochleistungskunststoff, der sich durch hohe Temperaturbeständigkeit, ausgezeichnete chemische Beständigkeit und hervorragende mechanische Eigenschaften auszeichnet.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Hohe mechanische Festigkeit
  • Sehr hohe Dimensionsstabilität
  • Gute elektrische Isoliereigenschaften
  • Beständig gegen energiereiche Strahlung
  • Hohe chemische Widerstandsfähigkeit
  • Hydrolysebeständigkeit (Wasseraufnahme)
  • Gute Gleiteigenschaften
  • Geeignet für Lebensmittelkontakt
  • Für Medizintechnik verwendbar
  • Heissdampfsterilisationsfähig
  • Einsatzgebiete:
  • Motorenteile
  • Gleitlager
  • Isolierungen
  • Stellklappen

PEI

PEI gehört, wie PPSU und PSU, zur Gruppe der amorphen Hochleistungsthermoplaste mit sehr guten mechanischen, elektrischen und thermischen Eigenschaften. PEI eignet sich gut für Einsatzzwecke mit höheren Gebrauchstemperaturen bei gleichzeitiger mechanischer Beanspruchung.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (bis 200 °C)
  • Hohe Festigkeit und Steifigkeit, auch bei höheren Temperaturen
  • Sehr gute elektrische und thermische Eigenschaften
  • Hohe Flammwidrigkeit
  • Einsatzgebiete:
  • Elektrische Isolatoren
  • Tragende Komponenten
  • Für höhere Temperaturen

PES

PES (Polyethersulfon) ist ein amorpher Thermoplast mit hoher Temperaturbeständigkeit.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (bis 210 °C)
  • Hydrolysebeständigkeit (keine Wasseraufnahme)
  • Gute elektrische Eigenschaften
  • Einsatzgebiete:
  • Elektroindustrie
  • Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrt

PI

PI (Polyimid) ist ein kristalliner Kunststoff, der sich für Anwendungen im Hoch- und Tieftemperaturbereich eignet.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (–200 bis +300 °C)
  • Sehr hohe mechanische Härte
  • Hohes e-Modul
  • Hervorragende elektrische Eigenschaften
  • Einsatzgebiete:
  • Hitzebeständige Teile in Industrie und Medizintechnik
  • Gleitschienen
  • Isolierungen

PPS

PPS ist ein oxidations- und hydrolysebeständiger Kunststoff, der für Anwendungen mit einer Gebrauchstemperatur von bis zu 260 °C eingesetzt werden kann. PPS besitzt einen niedrigen Gleitreibungskoeffizienten und eine hohe Abriebfestigkeit. Keine Wasseraufnahme, hervorragende Massbeständigkeit sowie Öl- und Benzinbeständigkeit sind weitere Eigenschaften. Durch die hohe Härte sind enge Toleranzen möglich.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (bis 260 °C)
  • Hohe Festigkeit, Härte und Steifigkeit
  • Hohe chemische Widerstandsfähigkeit
  • Hydrolysebeständigkeit (keine Wasseraufnahme)
  • Hervorragende Massbeständigkeit
  • Öl- und Benzinbeständigkeit
  • Einsatzgebiete:
  • Steckverbinder
  • Sensorgehäuse
  • Teile für Elektroöfen

PPSU

PPSU gehört zur Gruppe der amorphen Hochleistungsthermoplaste mit sehr guten mechanischen, elektrischen und thermischen Eigenschaften für Einsatzzwecke mit höheren Gebrauchstemperaturen bei gleichzeitiger mechanischer Beanspruchung.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (bis 210 °C)
  • Hohe Schlagfestigkeit
  • Hohe chemische Beständigkeit
  • Hervorragende Hydrolysebeständigkeit
  • Bessere Schlagfestigkeit als PEI und PSU
  • Einsatzgebiete:
  • Medizinischer Apparatebau
  • Pharmazeutischer Apparatebau

PTFE

Polytetrafluorethylen (PTFE) ist ein vollfluoriertes Polymer. Umgangssprachlich wird dieser Kunststoff oft als Teflon bezeichnet.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (–200 bis 260°C)
  • Grosse Reaktionsträgheit
  • Hohe Säurebeständigkeit
  • Geringer Reibungskoeffizient
  • Extrem niedrige Oberflächenspannung
  • Einsatztemperatur bis 260 °C; frostbeständig bis –200 °C
  • Einsatzgebiete:
  • Medizin (Implantate)
  • Chemieanlagen (Auskleidungswerkstoff für Kompensatoren)
  • Rohrleitungen
  • Lager
  • Wellendichtringe
  • Nutringe
  • Faltenbälge
  • Hochfrequenztechnik (Kabelisolationen)
  • Hochspannungstechnik (Isolatoren)
  • Antihaftbeschichtungen
  • Membranen
  • Schraubendichtungen

PSU

PSU gehört, wie PPSU und PEI, zur Gruppe der amorphen Hochleistungsthermoplaste mit sehr guten mechanischen, elektrischen und thermischen Eigenschaften für Einsatzzwecke mit höheren Gebrauchstemperaturen bei gleichzeitiger mechanischer Beanspruchung.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (bis 180 °C)
  • Sehr gute Hydrolysebeständigkeit
  • Hohe chemische Widerstandsfähigkeit
  • Gute Strahlungsbeständigkeit
  • Einsatzgebiete:
  • Lebensmittelverarbeitende Industrie
  • Pumpen, Ventile
  • Medizintechnik

PVDF

PVDF vereint gute mechanische, thermische und elektrische Eigenschaften mit einer ausgezeichneten Chemikalienbeständigkeit. Da PVDF sehr wenig Wasser aufnimmt, ist es für einen uneingeschränkten Einsatz in Flüssigkeiten geeignet. Die Gebrauchstemperatur von –40 bis +150 °C bietet einen grossen Anwendungsbereich für diesen Hochtemperaturwerkstoff.

  • Wichtigste Eigenschaften:
  • Temperaturbeständigkeit (–40 bis +150 °C)
  • Hohe Spannungsrissbeständigkeit
  • Sehr hohe chemische Widerstandsfähigkeit
  • Ausgezeichnete Isolationseigenschaften
  • Gute Zerspanbarkeit
  • Sehr gute Hydrolysebeständigkeit
  • Gute Schweissbarkeit
  • UV-Beständigkeit
  • Sehr gute Brandklassierung (V0)
  • Einsatzgebiete:
  • Pumpenlaufräder
  • Pumpendeckel
  • Flansche
  • Ventilkörper
  • Laborteile
  • Medizintechnik